X

Ethische Dimension der Finanzkrise - Ursachen und Lösungsmöglichkeiten aus der Perspektive der katholischen Soziallehre

by Tomislav Petrovic

lundi 2 juin 2014/Catégories: Travail de candidature, Branches, Instruction Religieuse et Morale

In der Einleitung meiner Arbeit werde ich die persönliche Motivation für diese Arbeit darstellen und einen Überblick zu den 4 großen Kapiteln vorausschicken.

Den ersten Teil meiner Arbeit bildet der Verlauf der Finanzkrise. Hier habe ich eine Unterteilung vorgenommen bis zum 15.09.2008, dem Tag, als die Bank Lehman Brothers aufhörte zu existieren. Es folgt ein Kapitel zur Panikphase von Oktober bis Dezember 2008 und den aktuellen Nachbeben dieser Krise in den Jahren 2009 und 2010.

Den zweiten Teil der Arbeit bilden die vielfältigen Ursachen des Phänomens Finanzkrise. Beginnend mit der US-amerikanischen subprime-crisis als Auslöser, werden dann die Globalisierung und das bestehende monetäre System als Verstärker dieser Krise genauer untersucht und bewertet.

Im dritten Teil folgen die Bewertungskriterien aus Sicht der katholischen Soziallehre. Hier werde ich die Aspekte der reichen und intensiven Beschäftigung der Päpste aus den letzten 80 Jahren im Hinblick auf wirtschaftsethische Fragen genauestens analysieren. Im Vordergrund stehen hier vor allem die Sozialenzyklika während der großen Weltwirtschaftskrise (Quadragesimo anno von 1931) und die beiden Sozialenzykliken zur Globalisierung (Centesimus Annus von 1991) und zur aktuellen Finanzkrise (Caritas in veritate von 2009).

Den vierten Teil dieser Arbeit bilden die konkreten Lösungsmöglichkeiten zur Finanzkrise. Hier werden zunächst nationalstaatliche Eingriffe und ihre Wirksamkeit detailliert erarbeitet, um daran anknüpfend die gleichzeitige Notwendigkeit von Eingriffen auf übernationaler Ebene darzustellen. Die Demokratisierung des Finanzsektors, die Notwendigkeit eines tief greifenden Dekartellierens und die weltweite Reduzierung der Staatsverschuldung werden in den Folgekapiteln behandelt. Innerhalb des Themenfeldes zu den Lösungsansätzen, stellt sich auch die Fragen nacheiner möglichen Weltautorität und dem Zusammenhang zwischen christlicher Ethik und dem Funktionieren der Sozialen Marktwirtschaft. Abgerundet wird dieses Kapitel mit einer Synthese der in dieser Arbeit dargestellten Lösungsmöglichkeiten.

Im anschließenden Schlussteil der Arbeit werden die in der Einleitung angestrebten Ziele und Methoden auf die in der Arbeit erreichten Ergebnisse hin untersucht. Es folgt auch ein kurzer Ausblick auf mögliche Zukunftsszenarien und die Wiederentdeckung der Ethik im globalen Wirtschafts- und Finanzgeschehen.

Number of views (6494)/Comments (0)

Documents à télécharger

Theme picker

Catégories