fig-blackfig-whitefig-green

Eine neue Anlaufstelle:
der Mediationsdienst für Verbleib,
Inklusion und Integration im Schulsystem.

Der Schulmediator

Der Schulmediator befasst sich mit Beschwerden, die den Verbleib im Schulsystem von Schülern, bei denen die Gefahr eines Schulabbruchs besteht, die Inklusion von Schülern mit besonderem Förderbedarf oder die Integration von Schülern mit Migrationshintergrund betreffen.

Beschwerden

An den Schulmediator können sich wenden :

  • Eltern minderjähriger  Schüler,
  • Volljährige Schüler,
  • Akteure des nationalen Bildungswesens.

 

Beschwerdeformular:    FR   DE   LU    EN    PT

Häufige Fragen

Was versteht man unter: „schulischem Verbleib“, „Inklusion“ und „Integration“ ?

Die Arbeit des Schulmediators umfasst drei Bereiche :

Schulischer Verbleib

Dies betrifft alle Aktionen und Maßnahmen,

  • um zu verhindern, dass Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren, die nicht mehr schulpflichtig sind, die Schule ohne Abschluss verlassen, d. h. ohne ein Diplom des Sekundarunterrichts, ein Techniker-Diplom, ein Diplom über die berufliche Reife, ein Berufsbefähigungszeugnis oder eine gleichwertige Qualifikation,
  • um diese Jugendlichen wieder in die Sekundarschule oder eine andere Ausbildung zu integrieren.

Inklusion

  • alle Fragen in Bezug auf die Schulbildung in Grundschule und Sekundarschule von Kindern mit besonderem Förderbedarf.

Integration

  • alle Fragen zur Integration von Schülern einer Grund- oder Sekundarschule, die nicht die gesamte Schulzeit in Luxemburg verbracht haben und demzufolge sprachliche Defizite in Deutsch, Französisch oder Luxemburgisch aufweisen, die ihre Schullaufbahn beinträchtigen können.

Welche Aufgaben hat der Schulmediator?

Der Schulmediator nimmt Beschwerden entgegen in Fällen, in denen

  • die Schule keine adäquate Ausbildung anbietet;
  • die Schule nicht entsprechend ihren Aufgaben handelt;
  • die Schule bzw. eine Dienststelle des Bildungswesens geltende Gesetze, großherzogliche Verordnungen oder ministerielle Anweisungen nicht eingehalten hat.

Der Schulmediator unterstützt die Eltern der Schüler oder die volljährigen Schüler in ihrem Vorgehen. Erscheint dem Schulmediator eine Beschwerde als berechtigt, leitet er eine Untersuchung ein.

Nach Abschluss seiner Untersuchung und im Hinblick auf eine einvernehmliche Lösung kann der Schulmediator:

  • die betroffenen Dienststellen und Schulen beraten,
  • ihnen Lösungen vorschlagen,
  • ihnen Empfehlungen unterbreiten.

Wann kann der Schulmediator mit einer Beschwerde befasst werden?

Bevor man sich an den Schulmediator wenden kann, muss der Beschwerdeführer sich um eine Lösung mit den betroffenen Akteuren der schulischen Gemeinschaft bemüht haben. Diese Akteure sind z. B. in der Grundschule der Lehrer oder der Regionaldirektor; in der Sekundarschule der Klassenlehrer oder der Direktor; in einem sonderpädagogischen Kompetenzzentrum die Person, die den Schüler betreut oder der Direktor.

Nach Erhalt der Beschwerde informiert der Mediator den Beschwerdeführer schriftlich über die folgenden Schritte. Erscheint ihm eine Beschwerde als nicht gerechtfertigt, wird der Mediator dem Beschwerdeführer die Begründung für diese Entscheidung mitteilen.

Wie sieht es mit der Geheimhaltung und dem Berufsgeheimnis aus?

Der Schulmediator benötigt die schriftliche Genehmigung der Eltern eines minderjährigen Schülers oder die des volljährigen Schülers, um Zugang zu allen für seine Untersuchung notwendigen Informationen zu erhalten.

Der Schulmediator und alle Mitarbeiter seiner Dienststelle unterliegen dem Berufsgeheimnis.

Das Team

Der schulische Mediationsdienst besteht derzeit aus einem Team von vier Personen, die in Mediation, Recht, Kinderrechte, Politikwissenschaften, NLP […] ausgebildet sind.
 

LuisaDePina_02_web
Lis De Pina
Schulmediator
Marilyne_Grossklos_04_web

Marilyne Grossklos
Assistentin des Schulmediators



Carla Oliveira_01_web


Carla Oliveira
Juristin

Almina_Skrijelj_web


Almina Skrijelj
Administrative Assistentin

Der Schulmediator kann, wenn nötig, externe Experten hinzuziehen.

Kontakt

Schulischer Mediationsdienst
Schulmediator

29, rue Aldringen
L - 1118 Luxembourg

Tel.: (+352) 247 – 65280
contact@mediationscolaire.lu

Öffnungszeiten
Montag – Freitag: von 09:00 bis 12:00 und von 14:00 bis 17:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten vereinbaren Sie bitte einen Termin beim Sekretariat des schulischen Mediationsdienstes oder schicken Sie eine E-Mail an folgende Adresse:  contact@mediationscolaire.lu.