Rahmendokumente
Methodenbox

Kurze Beschreibung der gängigsten Methoden

Glossar

Sammlung der wichtigsten Fachbegriffe

IFEN

Weiterbildungsveranstaltungen

Bibliographie für die Grundschule

Lernkoffer für die Grundschule

Zusatzmaterial

Materialien ausgearbeitet von den in Luxemburg ansässigen Kultusgemeinschaften und humanistischen bzw. laizistischen Vereinigungen
Dokumentation und Zusatzmaterial der IFEN Weiterbildungsmodule

Lehrwerke und Schulbücher

Bibliographie für die Sekundarstufe

Didaktische Steckbriefe (Lehrerhandreichungen) für die Unterrichtspraxis

Wie sind die Steckbriefe zu verstehen?

Die Steckbriefe wurden von Lehrerinnen und Lehrern für Lehrerinnen und Lehrer verfasst, entsprechend unterschiedlich sind die Herangehensweisen. Sie sind als Hilfestellung für die Vorbereitung von Unterricht im Fach „Leben und Gesellschaft“ zu verstehen. Es gilt den Lehrkräften im neuen Fach „Leben und Gesellschaft“ Möglichkeiten aufzeigen, wie sie ihren Unterricht gestalten können. Sie liefern zudem Literaturhinweise, sowie Verweise auf konkretes Unterrichtsmaterial, so dass dem Fehlen verbindlicher Lehrbücher hier Rechnung getragen wird.

Was können die Steckbriefe leisten? Was nicht?

Die Steckbriefe können Vorschläge liefern, wie ein schülerzentrierter oder handlungsorientierter Unterricht bei unterschiedlichen Themen im Fach „Leben und Gesellschaft“ aussehen kann. Sie fungieren jedoch nicht als Lehrplanvorgabe und dienen auch nicht der Einengung von Themen- oder Lernfeldern auf bestimmte Teilaspekte.

Wie sollen die Steckbriefe genutzt werden?

Die Steckbriefe sollen als Inspirationsquelle bzw. als Vorbereitungsgrundlage für die eigene Unterrichtspraxis genutzt werden. Da sie von Lehrerinnen und Lehrern für andere Lehrerinnen und Lehrer verfasst wurden, stellen sie zudem einen Ausgangspunkt für eine kritische Auseinandersetzung mit der laufenden Unterrichtspraxis im neuen Fach dar und tragen somit dazu bei, die Weiterentwicklung des Faches voranzutreiben.

Beispielhafte Steckbriefe auf unterschiedlichen Klassenstufen

Lern- und Themenfelder ES

Ich

Ich und die Anderen

Lebensformen, Welt und Gesellschaft

Mensch, Natur und Technik

Kultur und Kommunikation

Große Fragen

  • Kindheit, Jugend, Erwachsenwerden (Wünsche – Träume – Sehnsucht )
  • Erfolg und Misserfolg /  Umgang mit Frustration (Stärken und Talente)
  • Traditionen in Alltagsleben und in verschiedenen Kulturen
  • Freundschaft
  • Menschenrechte
  • „Regeln“ in Kulturen und Religionen
  • Begegnungen mit verschiedenen Religionen: Judentum
  • Tierschutz und Tierrechte
  • Bewahrung der natürlichen Ressourcen und Umwelt
  • Soziale Netzwerke und neue Medien: Ausdrucksformen in Medien
  • Mythen und Vernunft: Selbst- und Weltdeutungen
  • Religionen, Religiosität, Spiritualität
  • Wozu kann Religion dienen?

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

VIe / 8e Klasse

Eigenverantwortung Anerkennung und Ausgrenzung Demokratie als Teilhabe und Mitgestaltung Prozess und Auswirkungen von Globalisierung Zeichen und Symbole im Alltag Glauben - Wissen - Meinen
  • Gesundheit, Sucht und Risikoverhalten
  • Liebe ist...?
  • Geschlechterrollen
  • Jung und Alt: Generationen
  • Beeinträchtigung / Behinderung
  • Stereotypen und Vorurteile
  • Integration und Partizipation in Schule und Gesellschaft
  • Begegnungen mit verschiedenen Religionen: Christentum
  • Armut, Wohlfahrt, Reichtum
  • Globalisierung
  • Nachhaltigkeit und Fairer Handel
  • Globale Umweltpolitik und lokales Leben
  • Ausdrucksformen in religiösen Gruppen und Gemeinschaften
  • Kleidung und Mode als Ausdrucksmöglichkeit
  • Religion und Naturwissenschaft
  • Was kann ich wissen? – Was darf ich hoffen?

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)
  • Bildung und Ausbildung
  • Einstiege in die Arbeitswelt
  • Ursachen und Formen von Gewalt
  • Der Gewalt begegnen –Gewaltverzicht
  • Politische und religiöse Diskriminierung und Verfolgung
  • Begegnungen mit verschiedenen Religionen: Islam
  • Ambivalenz des technologischen Fortschritts
  • Folgen der Technik
  • Manipulation von Individuen, Gruppen und Gesellschaft
  • Information und Propaganda
  • Sinn erfahren – Sinn deuten – Sinn geben
  • Glück

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)
  • Freiheit und Unfreiheit
  • Freiheit und Verantwortung
  • Sexualität und Sexualethik
  • Beziehung, Selbstbestimmung
  • Soziale Gerechtigkeit
  • Loyalität und ziviler Ungehorsam
  • Begegnungen mit verschiedenen Religionen: Asiatische Religionen Hinduismus, Taoismus, Buddhismus
  • Konsum und Verzicht
  • Arbeit und Automatisierung
  • Aktuelle ethische Fragen im öffentlichen Diskurs
  • Religionen in Medien und Öffentlichkeit
  • Zukunftsvisionen und Utopien
  • Fanatismus und Fundamentalismus

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)
  • Autonomie, eigenständiges Denken
  • Leib-Seele-Dualismus
  • Herkunft und Zukunft: Verbindungen verschiedener Kulturen (in Familien, in anderen Bereichen)
  • Hilfsbedürftigkeit und Engagement in der Zivilgesellschaft
  • Krieg und Frieden
  • Theodizee und philosophische Gottesbeweise
  • Religionskritik
  • Person: Anforderungen und Perfektion
  • Technikethik: Kontrolle, Kritik und künstliche Intelligenz
  • Bio- und  Medizinethik
  • Tabuthemen in Gesellschaft und Politik
  • Risiken und Sicherheit
  • Tod und Sterben
  • Wahrnehmung und Wirklichkeit

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)
  • Was macht den Menschen zum Menschen?
  • Menschenbilder in Religionen
  • Der Ethos der Toleranz auf dem Prüfstand
  • Von einer geschlossenen zu einer offenen Gesellschaft?
  • Erziehung als Selbstentfaltung?
     (J.J. Rousseau – Emile)
  • Erziehung zur Mündigkeit (T.W. Adorno)
  • Menschenwürde in der Medizinethik
    (z.B. P. Singer)
  • Das Prinzip Verantwortung für die Zukunft der Menschheit?
    (H. Jonas)
  • Das Prinzip der Nützlichkeit: Kann der Nutzen allein entscheidend sein?
    (Utilitarismus)
    (J-S. Mill / J.Bentham)
  • Ethik des Mitleids
    (z.B. A. Schopenhauer / Buddhismus)
  • Religiöse Vorstellungen als Illusionen?
    (z.B. S. Freud)
  • Die Grenzen von Erkenntnis
    (z.B. P. Watzlawick)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)
  • Willensfreiheit auf dem Prüfstand: Ist der Mensch ein Produkt seiner Selbst oder der Umstände?
  • Ist der Mensch zur Freiheit verurteilt?
    (J-P Sartre)
  • Schaffen Religionen Konflikte? Fundamentalismus und Moderne
  • Projekt Weltethos?
    (z.B. H. Küng) 
  • Legitimation und Begrenzung von Macht
    (z.b. N. Machiavelli / T. Hobbes)
  • Merkmale der politischen Freiheit
    (z.B. K. Jaspers)
  • Wissenschaftlicher Fortschritt durch Falsifikation?
  • Der Anspruch der Naturwissenschaft auf Objektivität
    (T. Kuhn / P. Feyerabend)
  • Ist Verteilungs-gerechtigkeit möglich?
    (z.B. K. Marx)
  • Die Idee des freien Wettbewerbs
    (z.B. A. Smith)
  • Geschichte als Fortschritt?
    (z.B. G.W.F. Hegel, K. Marx, vs F. Nietzsche , K. Popper)
  • Dialetktik der Aufklärung
    (T.W. Adorno, M. Horkheimer)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)

(pour enseignants)