Alexander Jordan: "Beweg dich, Schule! - Wirkungsvoller Lehren und Lernen mit gehirnaktivierenden Bewegungs- und Wahrnehmungsphasen" (D3-c-53)

TIBOLD Steve 0 0
Mit Bewegung im Unterricht lernen Schüler/-innen besser, sie erzielen erfolgreichere Leistungen und können ihr Verhalten leichter regulieren. Unser menschliches Gehirn braucht Bewegungsimpulse, damit es effektiv und produktiv arbeiten kann. In der heutigen Lebenswelt fehlen Kindern und Jugendlichen in einer bewegungsarmen Umwelt oft diese wichtigen Impulse. Mit der Forderung nach mehr Bewegung in der Schule entsteht aber nicht nur eine fundamentale Verpflichtung nach einer bewegungsfördernden Didaktik, sondern auch eine pädagogische Herausforderung für Lehrkräfte und Erziehende zur aktiven Gestaltung von Unterricht und Lernsituationen.
Neben theoretischen Grundlagen und Argumenten für eine bewegte Schule stellt die Fortbildung vor allem zahlreiche praktische Übungen und Spiele zur Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung im Unterricht in den Mittelpunkt. Anhand von lernerschließenden und lernbegleitenden Übungen wird verdeutlicht, wie Lerninhalte aus den Fächern in Bewegung thematisiert werden können. Dabei werden grundlegende methodische Prinzipien zur Weiterentwicklung und Variation der Bewegungsgelegenheiten verdeutlicht, so dass die vorgestellten Ideen altersangemessen und einfach auf andere Fächer übertragen werden können.
RSS

   

D'Beweegungsübungen bréngen d'Kanner a mech oft un d'Laachen, wat mat sech bréngt, dass een méi locker, méi entspaant a méi zefridden un déi nächst Unterréchtsstonn erugeet. 

Ich mag die Bewegungspausen, weil das einfach anders ist, als die ganze Zeit auf den Stühlen zu sitzen. Und wir machen fast immer tolle und witzige Sachen. 

Mäi Kapp gëtt méi kal an duerno kann ech erëm besser nodenken. 

Säitdeem mir d'Beweegungsübungen reegelméisseg maachen, fällt et  mir méi liicht, dës Beweegungspausen am Schoulalldag anzebauen. Si gehéieren einfach dozou. 

Eise Kapp kritt duerch d'Beweegungsspiller eng Paus a mir gi fit. 

No der Bewegungspaus kann ech mech besser konzentréiren. 

Als Enseignant profitéieren ech och vun deene Beweegungspausen fir erofzekommen. 

Die Bewegungspause hilft und danach kann man wieder voll konzentriert arbeiten. 

Lehrerin C2 Bissen 
Schüler C4 Angelsberg 
Schüler C2 Bissen 
Lehrerin C2 Bissen 
Schüler C2 Bissen
Schüler C3 Saeul
Lehrerin C3 Nommern
Schüler C4 Angelsberg

 


ministere script ifen gesond unilu